Tamalpa Life/ Art nach Anna Halprin
Tamalpa Deutschland e.V.

Filme und Bücher

Dekobild


Breath made visible - Revolution in Dance

Filmportrait über Anna Halprin von Ruedi Gerber. Klicken Sie hier, um den Trailer zu sehen.
Den Film bestellen können Sie bei projektorfilm.cybershop.de

Returning Home

Anna Halprin beim Tanzen in der Natur. Zu sehen unter: cultureunplugged.com

Weitere Filme über Anna Halprins künstlerisches Schaffen gibt es über annahalprin.org


Bücher

Neue Veröffentlichung: von Heide Fuhljahn über die Arbeit von Sonja Seng M.A. Tänzerin, Körperpsychotherapeutin und Tamalpa Practitioner.

Heide Fuhljahn (2017) Von Wahn und Sinn - Behandler, Patienten und die Psychotherapie ihres Lebens.
Springer Verlag: ISBN 978-3-662-53588-2

Manchmal verändern Therapiestunden ein ganzes Leben. Aber wie? War es eine Deutung nach Sigmund Freud? Ein einzelnes Wort? Verändertes Verhalten? Die Therapeutische Beziehung?...
Die Autorin Heide Fuhljahn, Fachjournalistin und selbst seelisch krank, erzählt die bewegensten Sitzungen von vier Patienten und u.a. den Psychotherapeuten Dr. Michael Dümpelmann, Prof. Johannes Lindenmeyer, Dipl. Psych.Susanne Leutner, Körperpsychotherapeutin Sonja Seng und Prof. Manfred Wolfersdorf. Im Anschluss an die persönlichen Erfahrungen fasst die Autorin die jeweilige psychische Erkrankung und die durchgeführte Therapie fachlich versiert, aber immer leicht verständlich zusammen. Um am Ende die Frage zu beantworten was hilft.
In diesem Buch ist ein eigenes Unterkapitel: Expressive Arts Therapy - Die Ausdrucks-Tanz-Therapie von Anna und Daria Halprin erschienen. Es beruht auf der Grundlage eines Interviews mit der nach Halprin und am Tamalpa Institut in Kalifornien ausgebildeten Körper,- Tanz und Ausdruckstherapeutin Sonja Seng und ihrer praktischen Arbeit in der psychodynamischen Psychotherapie.

Neuerscheinung: Tanz auf dem Es
Körper, Affekt und Interaktion in der psychodynamischen Körper- und Musiktherapie

wissenschaftliche Publikation zur klinischen Praxis des Tamalpa Life/Art Process
von Sonja Seng, MA; RMT, ISMETA; Tamalpa Practitioner und Prof. Dr. Susanne Metzner.

in der Zeitschrift: Psychodynamische Psychotherapie vom März 2016 (Vol.15) No.1, Schattauer Verlag
Korrespondenzadresse: Sonja Seng, Asklepios Fachklinikum Tiefenbrunn
Abteilung Körperpsychotherapie, 37124 Rosdorf, Tel.: 0551/5005-308

Der Beitrag behandelt die therapeutischen Prozesse in der psychodynamischen Bewegungs- und Tanztherapie sowie Musiktherapie. Unter Bezugnahme zur Praxis des Halprin´schen Life/Art Process sowie die Studien der Boston Change Process Study Group schlagen die Autorinnen vor, sowohl therapeutische als auch künstlerische Dimensionen bei der Co- Kreation von Bewegung und Bedeutung in der therapeutischen Situation zu berücksichtigen. Die Potentiale von freien Bewegungsimprovisationen bzw. musikalischen Improvisationen werden in der Förderung von ästhetisch-sinnlichen und semiotischen Kompetenzen gesehen. Neuroanatomische Befunde belegen die Verbindung des affektiven Bewusstseins mit den Mechanismen des Hirnstamms, die Sigmund Freud ursprünglich dem Es zugeordnet hat. Auf diese Weise ergeben sich neue Fragen über die Rolle von bewussten und unbewussten Prozessen in den künstlerisch-kreativen Therapien.

for the english version click here
 

 

 

Ronit Land / Ursula Schorn / Gabriele Wittmann: Anna Halprin - Tanz Prozesse Gestalten

Kieser Verlag, 2009, 22 Euro     

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann in den USA ein Aufbruch des Tanzes hin zur Postmoderne. Anna Halprin, die in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiern wird, entwickelte sich zu einer Wegbereiterin für die Generation des Judson Dance Theater: Als Tänzerin erforschte sie die anatomischen Gegebenheiten des Körpers und die in ihm angelegte Erlebniswelt. Als Pädagogin bot sie etwa Simone Forti, Yvonne Rainer und Meredith Monk Raum für Explorationen, als Choreographin verließ sie die Ebene der Narration und erkundete die Idee der kollektiven Improvisation. Im gesellschaftlichen Aufbruch der sechziger und siebziger Jahre kreierte sie in Kalifornien durch gemeinschaftlich sich entwickelnde Scores Rituale für große Bevölkerungsgruppen. Ihr in Bausteinen angelegter »Life/Art Process« ist ein die Kreativität anregender Prozeß, der inzwischen in vielen Ländern künstlerisch, therapeutisch und pädagogisch angewendet wird.

Anna Halprin. Dance - Process - Form

Kingsley Publishers, London and Philadelphia 2015

The healing Encounter of Dance, Gestalt and Art based on Anna Halprin's Life/Art Process

British Gestalt Journal 2015, Vol. 24, No 2, 14-20      

Link zum Artikel hier
 

 

 

Daria Halprin: Was der Körper zu erzählen hat. Expressive Arts in Theorie und Praxis

Kieser Verlag, 2013

Anna Halprin, Tanz, Ausdruck und Heilung

Synthesis Verlag, Essen 2000. ISBN: 3922026494

Anna Halprin, Bewegungsritual, Tänzerische Meditationsübungen

Hugendubel, 1997. ISBN: 388034924X

Anna Halprin, Rachel Kaplan: Moving Towards Life

Wesleyan University Press, 1995. ISBN: 0819562866

Anna Halprin (Routledge Performance Practitioners) (Englisch) Taschenbuch – 1. Oktober 2004 von Libby Worth (Autor), Helen Poynor (Autor), Poynor Helen (Autor) This guidebook traces the life's work of radical dance-maker Anna Halprin, documenting her early career as a modern dancer in the 1940s through to the development of her groundbreaking approach to dance as an accessible and life-enhancing art form. Tracing the evolution of the San Francisco Dancers' Workshop, it explores Halprin's connections with the avant-garde theatre, music, visual art and architecture of the 1950s and 60s, and analyses her work from this period. Anna Halprin not only offers a useful introduction to the life and work of this major figure, but also provides an important historical guide to a time when dance was first explored beyond the confines of the theatre and considered as a healing art for individuals and communities.


Daria Halprin Khalighi: Coming Alive - The Creative Expression Method

Kentfield 1989. nur erhältlich über das Tamalpa Institute: tamalpa.org

Daria Halprin Khalighi: The Expressive Body in Life, Art and Therapy: working with Movement, Metaphor and Meaning

Kentfield 2002. nur erhältlich über das Tamalpa Institute: tamalpa.org

Stephen K. Levine, Ellen G. Levine:

Foundations of Expressive Arts Therapy - Theoretical and Clinical Perspectives. Jessica Kingsley Publishers, London 1999. ISBN: 1 - 85 302 - 463 - 5

Michael Heuermann: Geträumte Tänze - Getanzte Träume
Entspannung, Phantasiereisen, Bewegung und Tanz

Borgmann Verlag, Dortmund 1994

Barbara Haselbach: Improvisation, Tanz, Bewegung

Klett Verlag, Stuttgart 1976

Barbara Haselbach: Tanz

 

 

© tamalpa.de

Datenschutzerklärung